Suchen

INTERREG-Delegation besucht IMST









































Angeführt von Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky (Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk NRW) und Dr. Michiel Scheffer (Vice Governor Economy, Europe, Foreign Affairs, Education and Labour Market) besuchte eine Delegation aus dem INTERREG-Projektrahmen die IMST GmbH. INTERREG ist eine Gemeinschaftsinitiative des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), welche auf die Förderung der Zusammenarbeit zwischen EU-Mitgliedstaaten und benachbarten Nicht-EU-Ländern abzielt (Quelle:Wikipedia).

Professor Wolff erläuterte die Projektarbeiten der IMST GmbH, insbesondere die Schlüsselfunktion beim Technologietransfer in die Region. Mit den Projekten „Smart Inspectors”, „Abel”, „Spectors” und „X-TC-ID” ist die IMST GmbH bereits in 4 umfangreichen INTERREG-Projekten eingebunden.
Besonders das hochaktuelle „X-TC-ID” Projekt, welches von Siegfried Schulze (IMST GmbH) vorgestellt wurde, und das sich mit der Erweiterung herkömmlicher RF-ID Technik in extreme Temperaturbereiche beschäftigt, fand das Interesse der Delegation. Hier ist natürlich die wirtschaftliche Komponente der späteren Verwendung in diversen Anwendungen hervorzuheben.

Praxisnah konnte auch der im laufenden Projekt „Sens-o-Spheres” entwickelte Miniatur-Telemetriesender, welcher auch auf der kommenden Hannover Messe (24. - 27. April, Halle 2, C50) gezeigt wird, vorgeführt werden.

zurück